Aktuelles

Verlängerung der Schulschließung / angepasster Ablauf Anmeldeverfahren

Übersicht der Beschlüsse des sächsischen Kultusministeriums

bis zum 17.01.: weiterhin Fernunterricht für alle Klassen

18.01. – 29.01.: Präsenzunterricht für die Klassen 9HS, 10, 12 und 13

30.01. – 07.02.: Eine Woche Winterferien

08.02. – 25.03.: Wechselmodell mit geteilten Klassen

27.03. – 11.04.: Zwei Wochen Osterferien

_____________________________________________________________________________________

Angepasster Ablauf des Anmeldeverfahrens am ESOV für SJ 2021/2022:

 

Abgabe folgender Unterlagen für verbindliche Anmeldung

* Bildungsempfehlung im Original

* Halbjahreszeugnis Klasse 4 in Kopie

 

Annahmetermine im Ev. Schulzentrum in Schöneck:

Wir bitten möglichst um Einwurf der Unterlagen im Briefkasten der Schule in der Mangelsdorfstraße.

10.02.2021 und 11.02.2021 bis 18.00 Uhr

 

Annahmetermin im Ev. Schulzentrum in Bad Elster:

10.02.2021 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Nur persönliche Übergabe der Unterlagen über Schulzugang ESOV (Schulhof) am Fenster Sekretariat (kein Schulzutritt notwendig)

 

 

 

Hier geht es zu unserem virtuellen Tag der offenen Tür 2020

 

vorlage-home

Ein Tanz geht um die Welt

"Jerusalem ist meine Heimat,

rette mich, er ging mit mir, verlass mich hier nicht". Was auf den ersten Blick vielleicht nach einer Passage aus der Bibel klingt, ist die deutsche Übersetzung der ersten Zeilen des Songs "Jerusalema", der momentan im Netz viral geht.

Mit ‚Jerusalema' ist ein spiritueller Ort gemeint, an dem man Frieden findet, es keine Sorgen, sondern nur Glück und fröhliche Menschen gibt.

Kgaogelo Moagi, bekannt unter seinem Künstlernamen Master KG (* 31. Januar 1996 in Calais, Limpopo), ist ein südafrikanischer Sänger, DJ und Musikproduzent. Mit seinem Lied Jerusalema wurde er 2020 weltweit bekannt.

Er kommt aus der Limpopo-Provinz und singt in der Zulu-Sprache seiner Heimat.

Überall auf der Welt wird in der derzeitigen schwierigen Situation zu diesem Lied getanzt, so auch bei uns an der Schule. Wer den Tanz sehen möchte, sollte unbedingt bei unserem (virtuellen) Tag der offenen Tür vorbeischauen (ab 15.12.2020 auf unserer Homepage).

 

A. Zobirei, Musiklehrer